Vergangene Veranstaltungen

2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005

Aktuelle & zukünftige Veranstaltungen

Alle angekündigten Konzerte 2020–2021

Eine unverbindliche Übersicht aller geplanten Veranstaltungen


April 2020 im Klavierhaus Klavins

Dienstag, 21. April: Kennen Sie Beethoven? Shootingstar Bonn – Wien

Kennen Sie Beethoven? Shootingstar Bonn – Wien

Sheila Arnold

Sheila Arnold – Klavier

Die Veranstaltung fällt leider am Dienstag im April aus
Wir werden bald einen neuen Termin später im Jahr bekannt geben.

Dieser Frage widmet sich die Hochschule für Musik und Tanz Köln bei der diesjährigen Claviernacht am Freitag, den 27. November. Einen Aspekt des umfangreichen Programms präsentieren wir Ihnen ausführlich in unserem Konzert, in dem fast die gesamte Klasse Sheila Arnold zu hören sein wird.

Programm

Shooting Star Bonn-Wien

Zahlreiche Werke ohne Opuszahlen (WoO), die zu Beethovens Lebzeiten unveröffentlicht blieben, kennen wir kaum.

Darunter gibt es zum Beispiel Stückchen aus Beethovens Bonner Zeit als Kind und Teenager. Es sind Werke des Lernenden, Experimentierenden, des Neugierigen, Kompositionsübungen im Kontrapunkt, reizende Tanzsätze im Stile der Stücke aus den Notenbüchlein der Familien Bach und Mozart. Auch Gelegenheitswerken für persönliche WidmungsträgerInnen, die deutlich auf die Albumblätter der musikalischen Romantik vorausweisen.

In den vielen Variationswerken ohne Opuszahlen wiederum, erhalten wir eine vage Vorstellung seines Wesens als Pianist, der die Welt erobert.

Kompositorisch durch C. G. Neefe im Sinne C. P. E. Bachs und J. S. Bachs geprägt und durch seine eigene Lust nach Neuerung und Perfektion seiner Claviertechnik (Cembalo, Orgel und insbesondere Fortepiano) pianistisch bestens gewappnet, bekommt er die Chance, das kleine Städtchen Bonn zu verlassen und die Wiener Welt zu erobern. Er nimmt auch Abschied vom Vater, der ihm nach bestem Wissen eine gute Ausbildung ermöglicht hat, ihm aber lange nicht erlaubt hat, zu improvisieren, da er der Meinung war, es müssen erst einmal die geschriebenen Werke genügend gekonnt sein bevor er den eigenen „Flusen im Kopf“ folgt. Der Drang nach innerer Befreiung und unkonventionellen Erneuerungen war überbordend. Ausgehend von der Mentalität eines musikalisch freigeistigen C. P. E. Bachs erlebt Beethoven in seinen zwanziger und dreißiger Jahren in Wien seine Blütezeit als überragender Pianist, der in diversen Klavier-Duellen, insbesondere durch seine außergewöhnliche, avantgardistische Improvisationskunst so einigen seiner Kollegen Angst und Schrecken einjagt – sowohl mit seiner raffinierten Spieltechnik und Geschwindigkeit im Allegro, als auch mit seiner Innigkeit und der Beherrschung der Affekte im Adagio, die zuweilen bei seinem Publikum Tränen hervorrufen – die wiederum ihn selbst ob des erwarteten emotionalen Erfolges zum Lachen bringen!

Vita

Sheila Arnold gehört zu der neuen Generation von Pianisten, die sich gleichermaßen auf dem modernen Konzertflügel wie auf dem Fortepiano zu Hause fühlen. Sie hatte bereits herausragende Erfolge bei internationalen Wettbewerben und Auftritte in fast allen großen deutschen Konzertsälen wie der Berliner Philharmonie, dem Konzerthaus Berlin oder der Laeizhalle Hamburg. Sie interpretiert im Gartensaal Beethoven-Sonaten auf einem Instrument, auf dem auch Beethoven hätte spielen können: einem original flämischen Hammer-Klavier aus dem 19. Jahrhundert.


Termin 21. April 2020
Beginn 19:00 Uhr

Eintritt Fällt leider aus am 21. April
Kartenreservierung keine / nur Abendkasse

Veranstalter Sheila Arnold

Anfahrt Adresse und Routenplaner finden Sie unter Wegbeschreibung

Klavierhaus Klavins Auguststr. 26-28 53229 Bonn Deutschland

Januar 2021 im Klavierhaus Klavins

Samstag, 30. Januar: Chopins „Heroische Polonaise“ & Debussys „Children’s Corner“

Chopins „Heroische Polonaise“ & Debussys „Children’s Corner“

Meisterpianist Menachem Har-Zahav

Menachem Har-Zahav – Klavier

Auf seiner aktuellen Tour mit neuer CD-Veröffentlichung gastiert Meisterpianist Menachem Har-Zahav auch bei uns in der Region. Ausnahmekünstler Har-Zahav, der hier die Freunde virtuoser und ausdrucksstarker Klaviermusik bereits mehrfach begeistert hat, präsentiert am Samstag, dem 30. Januar um 18 Uhr im Klavierhaus Klavins in Bonn-Beuel wunderschöner „Corner“-Suite, der Sonate Nr. 1 von Johannes Brahms und mit der berühmten „heroischen Polonaise“ von Frédéric Chopin, Claude Debussys weiteren Stücken von Domenico Scarlatti und Muzio Clementi einen abwechslungsreichen Querschnitt durch die Klavierliteratur.

Freier Eintritt für Kinder

Zu Menachem Har-Zahavs Konzert haben Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren freien Eintritt. Dahinter steht sein Wunsch, gerade der Jugend einen Anreiz geben, klassische Konzerte zu besuchen. Er selbst sagt dazu: „Ich finde es schade, dass so viele Kinder und Jugendliche klassische Musik als altmodisch und langweilig ansehen. Ich möchte ihnen die Gelegenheit bieten, zu erleben, dass Komponisten durch die musikalischen Epochen hinweg spannende Musik geschrieben haben, die auch heute noch mitreißt.“

Programm

D. Scarlatti
Sonate in f-moll, L.187
Sonate in A-Dur, L.391

M. Clementi
Sonate in B-Dur, op.47 nr.2
Allegro con brio
Andante, quasi Allegretto
Rondo (Allegro assai)

C. Debussy
Children’s Corner
Petite Suite pour Piano seul
I. Doctor Gradus ad Parnassum
II. Jimbo’s Lullaby
III. Sérénade for the doll
IV. The snow is dancing
V. The little shepherd
VI. Golliwogg's cake-walk

F. Chopin
Polonaise in As-Dur, op.53 (Héroïque)

~ Pause ~

J. Brahms
Sonate Nr. 1 in C-Dur, op.1
Allegro
Andante
Scherzo (Allegro molto e con fuoco)
Finale (Allegro con fuoco)

Vita

Menachem Har-Zahavs Interpretationen voller Gefühl, Esprit und Temperament werden immer wieder mit ausgezeichneten Rezensionen belohnt. Die Westfälischen Nachrichten z.B. berichteten von „einer bemerkenswerten, formvollendeten Darbietung, wie man sie nicht oft erlebt“ und die NRZ beurteilte ihn als „perfekten romantischen Virtuosen, technisch brillant, ausdrucksstark, sensibel ohne falsche Sentimentalität“. Seiner musikalischen Aussagekraft und seiner „ans Wahnwitzige reichenden Technik“ verdankt er die Bezeichnungen als Weltklasse- und Starpianist. Dabei ist die Virtuosität nie Selbstzweck, sondern sie wird eingesetzt, um transparente Klangbilder im Dienste der Musik zu schaffen.

Menachem Har-Zahav ist als Solist mit und ohne Orchesterbegleitung international aufgetreten. Nach zahlreichen Konzerten und frühen Lehraufträgen an Hochschulen in den USA verbrachte er drei Jahre in England für weitere Studien. Inzwischen lebt er in Deutschland und widmet sich ganz dem Konzertieren. Seine zahlreichen Gastspiele hier führten ihn u.a. in die Tonhalle Düsseldorf, den Gasteig München und die Laeiszhalle Hamburg. Im europäischen Ausland ist er bereits in England, Italien, der Schweiz und den Niederlanden aufgetreten.


Termin 30. Januar 2021
Beginn 18:00 Uhr

Eintritt 15 € / 10 € reduziert. Unter 18 Jahre frei.
Kartenreservierung 0151 / 28 442 449

Veranstalter Weston Musikmanagement
Mehr unter www.menachem-har-zahav.com

Anfahrt Adresse und Routenplaner finden Sie unter Wegbeschreibung

Klavierhaus Klavins Auguststr. 26-28 53229 Bonn Deutschland
Wir verwenden Cookies. Mit der weiteren Nutzung unserer Seite stimmen Sie dem zu. Details und Widerspruchsmöglichkeiten finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Nutzung von Angeboten Dritter

Diese Website nutzt neben den technisch notwendigen „Sitzungs-“Cookies nur Matomo Tracking, sowie
Videohosting von youtube.com.

Hierbei baut Ihr Browser eine Verbindung zu den Servern des Drittanbieters auf, wodurch automatisch Ihre IP-Adresse sowie Informationen über Ihren Browser, Betriebssystem, Datum/Uhrzeit und die Adresse unserer Website an diese übermittelt werden können.

Tracking-Cookie von Matomo

Matomo wird DSGVO-konform eingesetzt, da es Daten nur innerhalb dieser Website erhebt und verarbeitet. Es dient nicht-personenbezogener Verfolgung der Benutzerinteraktion.